Katrin Scholta
Katrin Scholta

Psychotherapie

Insbesondere Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene haben in den letzten Jahren besonders unter der aktuellen Situation gelitten. Manchmal bleiben dann vorrübergehende Probleme bestehen, können nicht mehr gelöst werden. In solchen Fällen ist es sinnvoll, sich Unterstützung zu suchen, um eine weitere Verschlechterung oder Chronifizierung zu vermeiden.

 

Solche Probleme können u.a. sein: • Angststörungen • Konzentrationsprobleme • Depressive Störungen • Essstörungen

• psychosomatische Störungen (unklare körperliche Beschwerden) und Schlafstörungen

• Posttraumatische Belastungsstörungen • Schulabsentismus, Schulverweigerung, Schulangst
• Selbstverletzendes Verhalten • Soziale Ängste

 

Psychotherapeutisches Verfahren

Das Verfahren, mit dem ich arbeite, ist die Verhaltenstherapie. Diese geht grundsätzlich davon aus, dass die meisten Probleme aus einer individuellen Lerngeschichte heraus entstanden sind. Zu dieser Lerngeschichte gehört meistens ein „Ursachengemisch“ aus vielen verschiedenen Faktoren (Gene, Umwelt,…). 

Als Ausbildungspraxis hospitieren manchmal Mitarbeiter*innen bei den Erstgesprächen. Diese befinden sich in der Ausbildung zur/zum Kinder - und Jugendlichenpsychotherapeut*in und haben bereits einen psychologischen oder pädagogischen Beruf, oft auch schon einige Erfahrung im pädagogischen oder therapeutischen Bereich. Diese führen dann, wenn gewünscht, in der Regel auch die anschließende Psychodiagnostik durch.

 

Was ist mir wichtig?

Für mich zählt, immer wertschätzend und auf Augenhöhe mit jungen Menschen und Eltern zusammen zu arbeiten. Jede Person in ihrer Individualität anzunehmen. Jeden Menschen mit allen Eigenheiten und Grenzen zu respektieren. Mich immer wieder aufs Neue auf unterschiedlichste Menschen mit Neugier und Freude einlassen. Nicht den Humor und die Leichtigkeit verlieren, auch wenns schwierig wird. Immer danach suchen, was gut funktioniert, denn seine eigenen Stärken erkennen und einzusetzen ist ein ungemein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Veränderung.

 

Als Kinder - und Jugendlichenpsychotherapeutin stehe ich unter Schweigepflicht. Diese besteht ab 14 Jahren auch grundsätzlich gegenüber den Eltern, aber natürlich auch gegenüber allen Dritten, wie Schule, Kindergarten, Jugendamt...

Druckversion | Sitemap
© Katrin Scholta

Anrufen

E-Mail

Anfahrt