Katrin Scholta
Katrin Scholta

Psychodiagnostik / LRS- und Dyskalkuliediagnostik

Psychodiagnostik ist das systematische Sammeln und Aufbereiten von Informationen mit dem Ziel, Entscheidungen zu fällen. Diagnostik bedeutet hierbei nicht nur das Erkennen von psychischen Erkrankungen oder Störungen, sondern gibt auch Informationen für daraus abzuleitende Entscheidungen (z. B. Therapienotwendigkeit und -motivation, Wahl der richtigen Therapieform etc.).

Die Praxis ist ausgestattet mit unterschiedlichen Möglichkeiten zur Psychodiagnostik. Es kann Leistungsdiagnostik mit standardisierten Testverfahren (Intelligenztest), Teilleistungsdiagnostik (LRS, Dyskalkulie), emotionale Diagnostik und eine breite störungsspezifische Diagnostik mit Fragebögen, Interviews, Spielbeobachtungen etc.durchgeführt werden. Die Durchführung wird größtenteils durch Mitarbeiter der Praxis erfolgen.

Ablauf: So wird zunächst ein allgemeines psychologisches Sreening stattfinden, im Anschluß daran eine gezielte störungsspezifische Diagnostik mit unterschiedlichen Verfahren, falls nötig eine Leistungsdiagnostik. Im Rahmen der emotionalen Diagnostik können neben klinischen Verfahren auch Spielbeobachtungen und strukturierte - klinische Interwiews gemacht werden, ggf. wird auch Diagnostik von Teilleistungsstörungen wie LRS und Dyskalkulie durchgeführt. Falls letztere für eine Förderung durch das Jugendamt benötigt wird, sprechen Sie das bitte vor dem Erstgespräch an.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katrin Scholta